Sport

5 Tipps wie man sportlich aktiv durch den Winter kommt

by

Draußen wird es immer kälter und früher dunkler. Trotzdem sollte man auch in dieser Jahreszeit nicht aufhören sportlich aktiv zu sein. Auch wenn das kalte nasse Wetter einen immer wieder aufs Sofa lockt. Mit ein paar Tipps bleibt man auch im Winter garantiert am Ball.

Passende Kleidung

Skifahrer
© franky242 / FreeDigitalPhotos.net

Besonders wenn es draußen kalt ist, ist es wichtig dass der Schweiß schnell abtransportiert und vom Körper weggeleitet wird. So vermeidet man Erkältungen und Verspannungen. Am besten fährt man hier mit dem Zwiebelprinzip oder funktioneller Kleidung.

Sonnenstrahlung

Gerade im Winter ist es schwer genug Sonnenstunden zu genießen. Arbeitet man Vollzeit, verlässt man morgens im Dunkeln das Haus und nach Feierabend hat die Sonne ihre Arbeit auch schon eingestellt. Daher ist es im Winter noch wichtiger die Mittagspause nach draußen zu verlagern. Machen Sie einen langen Spaziergang in der Mittagspause. Noch wichtiger ist es bei Sonnenschein im Winter die Wochenenden nicht drinnen zu verbringen. Mit der richtigen Kleidung lassen sich auch Minustemperaturen genießen.

Die Haut vor Kälte schützen

Wintersonne
© Evgeni Dinev / FreeDigitalPhotos.net

Auch die Haut, die nicht von Kleidung bedeckt ist, benötigt im Winter speziellen Schutz. Cremes mit Calendula und Mandelöl versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und schützen sie vor der Kälte. Calendula sorgt gleichzeitig dafür, dass die Hautatmung nicht beeinträchtigt wird.

Die Sportart wechseln

Im Winter muss es nicht das Joggen sein. Wem es draußen zu kalt und nass ist, der verlegt einfach den Sport nach drinnen. Fitnessstudios bieten sich da genauso an wie Schwimmbäder oder Eislaufhallen.

Trotz des Sofas aktiv

Und wer trotz all der guten Ratschläge nicht vom Sofa kommt, der baut die Bewegung einfach in den Alltag ein. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad zur Arbeit und zum Einkaufen. Die Treppe benutzen anstatt des Lifts, helfen schon sich mehr zu bewegen.