Gesichtsmasken sind wahre Allrounder in Sachen Schönheit. Schnell aufgetragen, versorgen sie die Haut in kurzer Zeit mit allen wichtigen Nähr- und Pflegestoffen. Die Haut sieht glatter und ebenmäßiger aus. Im Handel gibt es allerlei fertige Gesichtsmasken Aber nichts spricht dagegen, sich eine Gesichtsmaske selber zu machen. Es ist einfacher als man denkt und die meisten Zutaten hat man sowieso schon zu Hause.

Warum sollte man eine Gesichtsmaske selber machen?

Gesichtsmaske selber machen
© marin / FreeDigitalPhotos.net

Die Kosmetikindustrie hält allerlei „Zauberstoffe“ in fertigen Gesichtsmasken bereit. Zutaten, die die Haut straffen, frischer aussehen lassen oder intensiv reinigen. Wer aber weniger Wert auf Hightech-Inhaltsstoffe legt, ist sehr gut damit bedient, sich eine Gesichtsmaske selber zu machen. Auf der Zutatenliste stehen Quark, Honig oder Banane. Alle enthalten Stoffe, die ohne Probleme mit denen der Kosmetikindustrie mithalten können.

So weiß man immer genau, was in der Maske enthalten ist und verringert auch die Gefahr einer allergischen Reaktion. Es gibt für jeden Hauttyp und Anwendung passende Rezepte für Gesichtsmasken. Die Masken sind schnell gemacht und kosten nur wenige Cent in ihrer Herstellung. Nach dem Auftragen sollte man sich hinlegen und die Maske in Ruhe einwirken lassen.

Gesichtsmasken für trockene Haut

Bananen-Honig Maske

Diese Maske hilft, wenn man unter trockener Haut leidet. Die Banane versorgt die Haut mit wichtigen Vitaminen wie A, B und E. Der Honig versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und macht sie geschmeidig.

Die Zutaten:

  • 1 Banane
  • 2 Esslöffel Honig

Die Banane zudrücken und mit dem Honig vermischen. Sollte die Maske zu dick sein kann sie mit Sahne etwas flüssiger machen. Die Maske aufs Gesicht auftragen, dabei die Augenpartie auslassen. Nach 20min die Reste der Maske mit lauwarmen Wasser abspülen oder mit einem feuchten Waschlappen abnehmen.

Apfel-Maske

Diese Maske hilft nicht nur bei trockener Haut. Auch wenn man unter Hautunreinheiten leidet, helfen die Vitamine und das Zink im Apfel Pickel und Mitesser zu bekämpfen.

Die Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 2 Esslöffel Quark
  • 1 Esslöffel Honig

Den Apfel reiben und mit den anderen Zutaten vermischen. Auf das Gesicht auftragen und 20 min einwirken lassen. Den Rest mit warmem Wasser abwaschen.

Gesichtsmasken für unreine Haut

Gesichtsmaske selber machen
© marin / FreeDigitalPhotos.net

Gerade wer unter unreiner Haut leidet, ist immer auf der Suche nach neuen Produkten.

Heilerde-Maske

Heilerde hat man zwar nicht im Küchenschrank, aber gerade wer unter unreiner Haut leidet, sollte Heilerde ausprobieren. Die in der Heilerde vorkommenden Minerale und Spurenelemente beruhigen die Haut und bekämpfen Entzündungen. Während man die Maske einwirken lässt, kommt es zu einem Flüssigkeitstransport von innen nach außen. Die Poren werden wieder frei, weil Fette und Talge nach außen abtransportiert werden.

Die Zutaten:

  • 2 Esslöffel Heilerde
  • Wasser

Die Heilerde mit dem Wasser zu einem Brei vermengen und auf die Haut auftragen. Solange einwirken lassen, bis alles gut angetrocknet ist. Danach die Maske mit warmen Wasser vom Gesicht waschen.

Petersilienmaske

Eine Petersilienmaske hilft bei Pickeln und Mitessern, da sie hilft, verstopfte Poren zu reinigen.

Die Zutaten:

  • 3 Esslöffel gehackte Petersilie
  • 100ml heißes Wasser
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel grobe Haferflocken
  • 1 Eiweiß

Die Petersilie mit dem heißen Wasser verrühren und mit den restlichen Zutaten vermischen. Die Maske 20min einwirken lassen und danach mit warmen Wasser abwaschen.

Straffende Gesichtsmasken

Straffende Gesichtsmasken dürfen natürlich in dieser Liste nicht fehlen. Denn neben reiner, geschmeidiger Haut möchte Frau doch auch immer straffe Haut haben.

Gesichtsmaske selber  machen mit Honig
© piyato / FreeDigitalPhotos.net

Agar- Gesichtsmaske

Das Agar kann man im Reformhaus kaufen. Es dient eigentlich als Gelatine-Ersatz für Vegetarier. Mit Wasser vermischt wird es zu einem Gel und wirkt gegen kleine Fältchen.

Die Zutaten:

  • 1 Messerspitze Agar-Agar Pulver
  • 1 Eigelb
  • 1 Teelöffel Honig

Alle Zutaten zu einer geschmeidigen Paste vermischen und auf die Haut auftragen. Zehn Minuten einwirken lassen und die getrocknete Maske mit lauwarmen Wasser abspülen. Das Eigelb in der Maske wirkt zusätzlich hautstraffend.

Was man bei selbstgemachten Masken beachten sollte

Masken sollten immer nur auf das gereinigte Gesicht aufgetragen werden. Also bevor es losgeht, heißt es, die Haut von Make-Up und Schmutz zu befreien.

Immer frische Zutaten verwenden. Gerade bei der Hautpflege mit selbstgemachten Produkten, sollte man auf frische und Sauberkeit achten.

Die vorgegebenen Einwirkzeiten sollten unbedingt eingehalten werden.

Wenn diese Tipps beachtet werden, steht einer Gesichtspflege aus dem Küchenschrank nichts mehr im Wege.

Ein Teil der Rezepte sind von dieser Seite.