Reine Haut ist wohl der Traum einer jeden Frau. Keine Pickel, kleine Poren sind nur 2 Beispiele, die man mit einer schönen Haut verbindet. Die einen sind damit geboren und haben einen entsprechend geringeren Pflegeaufwand. Die Anderen müssen die Haut besonders pflegen, um ein reines Gefühl zu bekommen. Bevor man aber mit der Pflege beginnt, solltet ihr wissen, welchen Hauttyp ihr habt, um die Pflegeprodukte auf die Haut abzustimmen.

Welche Pflegemaßnahmen benötigt man für reine Haut?

Ganz wichtig ist hier die abendliche Reinigung. Über den Tag sammeln sich Staub und Schmutzpartikel auf der Haut an und

Frau mit reiner Haut
© marin / FreeDigitalPhotos.net

können zusätzlich die Poren verstopfen. Zudem befindet sich das morgens aufgetragene Make-Up noch auf der Haut, welches unbedingt vor dem Schlafen gehen entfernt werden sollte. Das Gesicht immer mit warmem Wasser befeuchten, dies öffnet die Poren und der Schmutz kann leichter entfernt werden. Benutzen Sie ein Waschgel oder einen Reinigungsschaum, welches Sie auf die angefeuchtete Haut geben. In kreisenden Bewegungen auf das Gesicht aufgetragen, entfernt es schon den größten Schmutz.

Oft bleiben nach dieser ersten Reinigung noch ein paar Rückstände auf der Haut. Ein mit klärendem Gesichtswasser befeuchtetes Wattepad kann hier die restlichen Schmutzpartikel von der Haut holen. Neben der Reinigung hinterlässt es ein erfrischendes Gefühl auf der Haut. Achtet bei der Wahl des Gesichtswassers auf euren Hauttyp. Trockene Haut mag kein Gesichtswasser mit Alkohol, da es die Haut zusätzlich austrocknet.

Bei der morgendlichen Reinigung gehen Sie ebenso vor. Denn auch nachts sondert die Haut Schweiß, Talg und abgestorbene Hautschüppchen ab, die die Poren verstopfen können. Nach der Reinigung tragen Sie eine speziell auf Ihren Hauttyp abgestimmte Creme auf.

Reine Haut durch Peeling und Gesichtsmasken

Ein Peeling sollten Sie unbedingt in Ihr Pflegeprogramm aufnehmen. Die abgestorbenen Hautschüppchen lassen die Haut schnell fahl aussehen. Ein Peeling, welches auf den Hauttyp abgestimmt ist, entfernt die abgestorbenen Hautzellen und sorgt so für noch reinere Haut. Dabei wird das Peeling sanft auf die Gesichtshaut aufgetragen, einige Minuten lang einmassiert und mit lauwarmem Wasser wieder abgespült. Es gibt Peelings mit synthetischen oder natürlichen Kügelchen, die wie Schmirgelpapier wirken und die Hautunreinheiten einfach wegrubbeln.

Nach einem Peeling freut sich die Haut über eine Extraportion Pflege. Hierfür eignen sich besonders Gesichtsmasken. Eine Gesichtsmaske lässt die Haut sofort frischer und gepflegter aussehen. Die Auswahl an Gesichtsmasken ist riesig. Sie haben die Wahl zwischen reinigenden Masken, Anti-Aging Masken oder Pflegemasken. Alle haben sie gemein, dass sie die Haut mit einer Extraportion Pflege versorgen.

Noch mehr Tipps für eine reine Haut

Hautpflege mit einer Gesichtsmaske
© Apple’s Eyes Studio / FreeDigitalPhotos.net

Neben den täglichen Pflegeritualen gibt es noch eine Menge anderer Tipps, die helfen Pickel loszuwerden und eine reinere Haut zu bekommen.

Tragen Sie weniger Make-Up: gerade wenn man unter unreiner Haut leidet, neigt man eher dazu viel Mak-Up aufzutragen, um die Pickel zu verdecken. Aber leider kann auch Make-Up zu verstopften Poren und Pickelbildung beitragen. Deshalb ist hier weniger mehr. Solltet ihr nicht auf Make-Up verzichten wollen, benutzt natürliches Mineral-Make-Up.

Ändern Sie Ihre Essgewohnheiten: es hört sich vielleicht auf den ersten Blick komisch an. Aber auch die Ernährung spielt eine Rolle, wenn es um die Hautpflege geht. Alkohol, Tabak, fettiges Essen sind nur einige Beispiele, die schlecht für die Haut sind.

Trinke viel: viel Trinken hilft, die Giftstoffe aus dem Körper zu spülen. So wird der Körper neben den äußerlichen Pflegeritualen auch von innen gereinigt.

Pflegerituale: überlegen Sie sich wöchentliche Pflegerituale in das Pflegeprogramm zu integrieren. Beginnen Sie zum Beispiel mit einem Dampfbad, welches die Poren öffnet und reinigen Sie dann Ihre Haut mit einem auf dem Hauttyp angepassten Peeling.

Benutzen Sie natürliche Pflegeprodukte: Viele im Handel erhältlichen Produkte enthalten chemische Inhaltsstoffe, die die Haut zusätzlich reizen. Natürliche Gesichtsreiniger helfen der Haut schneller rein zu werden.

Diese Informationen werden nach bestem Wissen und Gewissen weitergegeben. Sie sind ausschliesslich für Interessierte und zur Fortbildung gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.